Palermo, Sizilien

Es würde mich nicht wundern, wenn wir schon April hätten. Denn das Wetter macht was es will: Vor ein paar Tage hat es hier in Konstanz noch geschneit und heute war es so warm, dass man ohne Jacke draußen sein konnte. Ich habe den Sonnenschein total genossen und bin gemeinsam mit zwei Freundinnen am Bodensee entlang spaziert. Zwischen den ganzen Hausarbeiten, die ich im Moment schreiben muss, war das eine sehr schöne Ablenkung und es hat mir richtig Vorfreude auf den Sommer bereitet. Dabei musste ich an einen Kurzurlaub denken, den ich vor ziemlich genau einem Jahr gemacht habe. Und auf diese gedankliche Reise möchte ich euch jetzt gerne mitnehmen…

Es war Ende März 2017 – Meine Mädels und ich hatten Semesterferien und beschlossen, den kalten Tagen in Deutschland zu entfliehen. Unser Ziel war die schöne italienische Insel Sizilien.

Flug_Palermo

Unser Flug ging von Memmingen nach Palermo. Der Flughafen befindet sich etwas entfernt von der Hauptstadt Siziliens, deswegen sind wir erst einmal eine Weile mit dem Bus die Nordküste entlang gefahren. Als der Bus unser Ziel erreicht hat, haben wir uns auf die Suche nach unserer Unterkunft gemacht und dabei die Stadt schon mal ein bisschen ausgekundschaftet. Bei Airbnb haben wir für uns vier eine sehr schnuckelige Wohnung gefunden, die super zentral lag. Wir hatten zwei Zimmer mit zwei Doppelbetten und einer kleinen Küchenzeile, ein Bad und sogar zwei kleine Balkone.

An den ersten Tagen hatten wir wirklich Glück mit dem Wetter. Die Sonne hat die ganze Zeit geschienen und es war so warm! Mit dem Bus sind wir wieder ein Stück aus der Stadt herausgefahren und haben einen sehr schönen Spaziergang in dem Naturschutzgebiet Riserva naturale orientata Capo Gallo gemacht, bei dem wir uns erst einmal alle einen Sonnenbrand geholt haben. Aber es hat sich gelohnt, die Natur dort ist so beeindruckend 🙂

Ansonsten haben wir auch die üblichen Sehenswürdigkeiten abgeklappert wie zum Beispiel die Kathedrale Maria Santissima Assunt, den botanischen Garten oder den Vucciria-Markt. Überall gibt es tolle architektonische Bauwerke und schöne Plätze, an denen man sich aufhalten kann. Wir hatten eigentlich keinen wirklichen Plan, was wir anschauen möchten und haben einfach die Atmosphäre der Stadt genossen und uns gefreut, wenn wir wieder etwas neues entdeckt haben. Einen Tag haben wir am Mondello Beach verbracht, der befindet sich in der Nähe von dem Naturschutzgebiet, und wir waren sogar im Meer baden. Die Tage darauf wurde das Wetter dann schlechter, es hat viel geregnet und deswegen haben wir viel Zeit in Cafés verbracht und sind in den Läden herum geschlendert.

Bevor wir genug Sonne tanken konnten, ging unser Flug leider schon wieder zurück nach Deutschland. Die Tage in Palermo waren rasend schnell vorbei, aber ich habe trotzdem viele schöne Erinnerungen mitgenommen. Und wenn ich an die Zeit zurück denke, bekomme ich sofort warme Gedanken und Lust auf Sommer, Sonne und Pizza, die ich mit meinen Liebsten teilen kann.

Wart ihr denn schon einmal in Sizilien und wenn ja – Wo hat es euch am besten gefallen? 🙂

Genießt die sonnigen Tage!

Eure Eva

Autor: inspireva.blog

Hallo! Ich bin Eva. Ich lebe in Konstanz und studiere Literatur- Kunst- und Medienwissenschaft. Auf meinem Blog möchte ich euch von meinen Reisen erzählen, Fotos teilen und meine Leidenschaft für das Schreiben verwirklichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s