Abel Tasman Nationalpark, Nelson

Ja, wir haben es geschafft. Nachdem wir nach knapp vier Stunden Fahrt auf der Fähre in Picton angekommen sind, wollten wir uns mit unserem Schild schon an den Straßenrand stellen und unsere Däumchen nach oben strecken. Aber es war gar nicht nötig, denn direkt vor dem Terminal stand ein Bus und auf gut Glück haben wir gefragt, ob zufällig zwei Plätze frei geworden sind. Und siehe da: Gute zwei Stunden später standen wir vor unserem Hostel in Nelson und mussten nicht einmal etwas zahlen.

An unserem ersten Tag in Nelson haben wir den Samstagsmarkt auf dem Montgomery Square besucht, der quasi direkt im Zentrum der kleinen Stadt liegt. Es gibt dort frisches Obst und Gemüse, jede Menge Schmuck, Klamotten, Kosmetikartikel und sonstige selbstgemachte Produkte. Das Frühstück hätten wir uns davor eigentlich sparen können, denn an jedem Stand darf man kleine Leckereien probieren und schöne Souvenirs findet man auch 🙂

Anschließend sind wir noch durch ein paar Läden gebummelt, haben uns die Kirche angeschaut und am Abend ging es dann auf den nahegelegenen Botanical Hill, der sich im Zentrum Neuseelands befindet. Von dort aus hat man eine schöne Panorama-Aussicht und einen tollen Blick auf den Sonnenuntergang.

Am zweiten und bereits letzten Tag in Nelson haben wir uns eine Wanderung im Abel Tasman Nationalpark vorgenommen. Dafür mussten wir mit dem Shuttle eine Stunde nach Marahau fahren und von dort aus ging es mit dem AquaTaxi weiter nach Anchorage. Die Bootstour hat schon super viel Spaß gemacht und dann sind wir die 12,2 Kilometer wieder zurück zu unserem Shuttle-Standort nach Marahau gewandert. Meine Highlights waren die Baby-Robben, die wir vom Boot aus gesehen haben und die wunderschönen goldfarbenen Strände.

Ich bin wirklich froh, dass wir Nelson als Aufenthalt eingeplant haben und ich hoffe, dass ihr einen genau so schönen Ostersonntag hattet wie wir.

Eure Eva 🙂

Autor: inspireva.blog

Hallo! Ich bin Eva. Ich lebe in Konstanz und studiere Literatur- Kunst- und Medienwissenschaft. Auf meinem Blog möchte ich euch von meinen Reisen erzählen, Fotos teilen und meine Leidenschaft für das Schreiben verwirklichen.

2 Kommentare zu „Abel Tasman Nationalpark, Nelson“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s