Eine Reise beginnt: Singapur

Hallo ihr Lieben!

Diesen Blogpost schreibe ich aus dem Inselstaat Singapur. Inzwischen geht mein zweiter Tag fast schon zu Ende und mein Kopf schwirrt vor lauter neuen Eindrücken. Die eigentliche Reise führt mich und eine Freundin nach Neuseeland und den Zwischenstopp in der Metropole haben wir nur für vier Nächte eingeplant. Was sich erst einmal nach nicht viel Zeit anhört, reicht trotzdem aus, um einige der schönsten Orte zu sehen.

Nachdem wir uns nach der ersten Nacht einigermaßen von unserem Jetlag erholt haben, ging es zu Fuß nach China Town. Unser Hostel hat eine super Lage, weshalb wir wenig mit dem Bus oder der Metro fahren müssen. Der Preis ist für die Verhältnisse von Singapur auch unschlagbar und bietet alles, was das Herz eines Back-Packers begehrt – inklusive Toast mit Nutella zum Frühstück.

Chinatown
Welcome to China Town

In China Town bekommt man günstige Souvenirs und einen tollen Einblick in die chinesische Kultur. Du kannst dir die eindrucksvollen Tempel ansehen und dich anschließend mit einem erfrischenden Smoothie abkühlen.

Für uns ging es danach an die Marina Bay Promenade. Dort hast du einen tollen Ausblick auf das berühmte Marina Bay Sands Hotel, auf das Wahrzeichen Merlion und natürlich auf die wunderschöne Skyline von Singapur.

img_20180318_1859292004383979.jpg
Singapur bei Nacht

img_20180318_185952529388344.jpg

Am Abend gibt es dort einen tollen kleinen Markt, auf dem lokale Künstler ihre handgefertigten Produkte vorstellen. Du findest dort Schmuck, Klamotten, Postkarten, Taschen, und und und… Wir haben uns danach noch eine Wasser-Laser-Show angesehen, die abends um 20 Uhr sowie um 21 Uhr und um 22 Uhr vor dem Hotel stattfindet.

Heute ging es für uns auf die Insel Sentosa, die sich am südlichsten Punkt von Asien befindet. Mit der Metro waren wir circa 15 Minuten unterwegs und dann sind wir die restlichen Meter noch gelaufen (man könnte jedoch auch mit der Gondel fahren, aber das Geld haben wir uns lieber gespart). Auf der Insel kann man die Universal Studios besichtigen, ins Madame Tussauds gehen oder einfach nur spazieren gehen und die Sonne am Strand genießen. So wie wir das gemacht haben 🙂

img_20180318_1855021706921319.jpg

img_20180318_185602576714981.jpg

Singapur hat sich für uns als Reiseziel auf jeden Fall schon einmal gelohnt. Die Einwohner sind total freundlich und hilfsbereit und man kann sich mit jedem auf Englisch verständigen. Die Skyline ist sehr beeindruckend und auch für eine Auszeit am Strand eignet sich die Metropole super 🙂 Mein absolutes Lieblingsessen bisher: Murtabak (gefüllt mit Gemüse und viel Curry-Sauce).

Bis bald! Eure Eva 🙂